Die Geschichte des Oktoberfestes

01_Die Geschichte des Oktoberfestes

Bildquelle: www.postkarten-paradies.net

Kein König, kein Minister, nein, ein bürgerlicher Unteroffizier legte mit seiner Idee den Grundstein für das Oktoberfest. Eben dieser unterbreitete den Vorschlag, die Hochzeit von Ludwig von Bayern und Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen mit einem großen Pferderennen zu feiern.

Am 17. Oktober 1810 war es soweit: Zu Ehren des königlichen Brautpaares, das am 12. Oktober 1810 geheiratet hatte, fand das erste Pferderennen und damit der Vorläufer zum Oktoberfest auf der Theresienwiese statt, damals noch am Stadtrand. Der Name für diese “Wiese” wurde damals von der Braut Prinzessin Therese übernommen und heißt seither Theresienwiese.

Ein Jahr später waren sich alle einig: Das Fest soll weiterhin stattfinden. Immer mehr Buden und Karusselle kamen dazu, was der Wiesn nach und nach zu ihrem Volksfestcharakter verhalf. 

 

Zurück zum Wiesn-Kalender