PEG- Fachtagung Gesellschaftsabend 2016 – Die Alm ruft!

  • P.E.G. 2016  - 212
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05

Die Alm ruft! Und 420 geladene Gäste der Firma P.E.G. eG folgen.

Auf eine Alm, im Oktober, sicher?  Sicher! Denn wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, dann gibt es da eine Alm, im Münchner Osten, und genau diese wartet an einem kalten Oktobertag auf geladene Gäste sowie Mitarbeiter der marktführenden Einkaufsgenossenschaft im Gesundheitsmarkt P.E.G. eG München.

Den Abend über messen sich die zum Teil stilecht in Tracht gekleideten Gäste bei herausfordernden Kraft-Spielen. Nicht nur das männliche Publikum macht hier mit besonderen Stärken, vor allem an der „Hau den Lukas“-Station auf sich aufmerksam. Am Stand des ehemaligen Biathleten und Goldmedaillen-Gewinners der Olympischen Spiele 1992, Fritz Fischer, erwartet die Teilnehmer dann eine Disziplin, die vor allem Konzentration und eine ruhige Hand voraussetzt. Weg also mit dem eben noch frisch gezapften Bier und ran ans Laser-Schießgewehr. Möge die Macht also mit euch sein. Das Ziel auf den ersten Blick zwar zum Greifen nah, in der Praxis aber sind 20 Meter dann doch weiter entfernt als gedacht. Mit ein wenig Training aber lassen die ersten Erfolge nicht lange warten.

Zurück zum Frischgezapften, allmählich ausgepowert geht es in die nächste Runde. Bei bayerischem Ambiente und zünftig eingedeckten Tischen genießen alle Gäste die verdiente Stärkung mit Brotzeitbrettl und Brezn. Während Reden den offiziellen Teil einläuten und das köstliche Buffet eröffnen, sorgen weitere Spielstationen – wie Maßkrugschieben, Nageln und Milchkandlwerfen – für reichlich Unterhaltung und ein wenig Wettkampf-Flair.

Am Ende aber kann es natürlich nur einen Sieger geben, die Stimmung – die einen gemütlichen und rundum gelungenen Abend perfekt macht. Wir sagen „Servus“, danke und bis zum nächsten Mal.

Kunde: P.E.G. eG München
Ort: München, Daglfing
Kategorie: PEG-Fachtagung/ Gala-Abend
Teilnehmer: 420
Herausforderung: Hüttenflair auch ohne Berg und Tal

PEG Logo Vorlaeufig 23.08.2008.indd